Griechenlandaktuell

unabhängige deutschsprachige Online - Touristik - Zeitung mit Sitz in Heraklion

 Home 

 Skandale

 Reisen 

 Europa Politik

Politik 

 E-Mails

Aktuelles
Skandale 
Europa Politik
Olympia 2004
Politik
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Kultur
Pressefreiheit
Archiv

Sommerliche Temperaturen auf Griechenlands Inseln

 

 von Margarete Bentz

Heraklion – Morgens halb zehn in Heraklion : Wir sitzen gemütlich in einem Straßencafe mitten in der City. Die Sonne scheint mit 26 Grad und eine leichte Jacke ist viel zu warm. Wir genießen die herrlichen Strahlen und ohne Touristen haben wir die Stadt bei diesen Temperaturen mal für uns allein. Es macht Spaß bei diesem Wetter hier zu sitzen, die Griechen bei ihren Einkäufen zu beobachten und wehmütig an die Heimreise nach Deutschland zu denken. Auch auf anderen griechischen Inseln steigt das Thermometer am Mittag bis auf 29 Grad an. Aus Athen werden immerhin 25 Grad gemeldet. Selbst die ältesten Bewohner Kretas können sich nicht an einen wärmeren November erinnern. Und sosehr wir die Sonne auch genießen, die Bauern und Wissenschaftler werden nervös. Die Olivenbäume und Gemüsefelder brauchen Wasser um eine gute Ernte zu erhalten. Das Grundwasser

,gerade auf den Inseln, muss aufgefüllt werden. Und die Wissenschaftler warnen schon seit Jahren vor dem drohenden Klimawechsel in Europa.  So befürchten sie, in 30 Jahren wird das Wasser durch die stetig steigenden Temperaturen so knapp, dass viele Landstriche veröden werden.

 

 

 

Kontakt     Partner werden    Presseservice    Haftungsausschluss   Impressum     Copyright 1996 - 2013